Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen im Überblick:

  • Teilnahmeberechtigt sind fest angestellte sowie freiberufliche Journalisten und Volontäre aus allen deutschsprachigen Medien. 
    Es dürfen maximal zwei Artikel je Journalist eingereicht werden. Setzt sich ein Artikel aus einem Einleitungstext und mehreren Untertexten zusammen, darf  der Einleitungstext mit einem der „Untertexte“ eingereicht werden. Dies wird als ein Artikel gewertet. Journalisten können für die Nominierung vorgeschlagen werden bzw. sich selbst bewerben. Die Jury behält sich das Recht vor, selbst Artikel zu nominieren.
  • Die eingereichten Arbeiten müssen in der Zeit vom 10. Juni 2017 bis 7 30. Juni 2018 in einem Printmedium (ausgenommen sind Kundenmagazine), im Radio, im Fernsehen oder im Internet auf der Homepage eines Publikationsorgans veröffentlicht bzw. gesendet worden sein.
  • Einsendeschluss für Wettbewerbsbeiträge ist der 30. Juni 2018.
  • Die Länge der eingerechten Arbeit ist kein Kriterium für eine Wertung. 
    Der Autor muss die eingereichten Beiträge selbst verfasst und recherchiert haben. Es darf sich nicht um ungefilterte Pressemeldungen von Unternehmen handeln.
  • Die eingereichten Artikel müssen dem jeweiligen Medium und den Ansprüchen der Leser entsprechen. 
  • Den Arbeiten sind Informationen zur Person (beruflicher Werdegang) der Autorin/des Autors beizufügen. Bei Einreichung durch einen Leser werden diese Informationen von der Autorin/dem Autor angefordert.
  • Printbeiträge sind als .doc und auch als .pdf-Fassung einzureichen.
  • Rundfunkbeiträge müssen als Audio-CD oder DVD mit genauer Längenangabe als reine Wortbeiträge ohne Musik-Einspielungen eingereicht werden.
  • Fernsehbeiträge sind als DVD mit genauer Längenangabe sowie Sendetermin und –ort einzureichen. 
  • Internetbeiträge sind wie Printartikel einzureichen, wobei die Angabe der vollständigen URL beigefügt werden muss, unter der der Artikel veröffentlicht wurde.
  • Der Autor/die Autorin ist damit einverstanden, dass die Arbeiten gegebenenfalls in Medien der auslobenden Unternehmen veröffentlicht werden.
  • Der Erstplatzierte ist von der Teilnahme im Folgejahr ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer kann pro Jahr nur eine Platzierung unter den ersten drei Gewinnern erreichen.

Wort und Werkstatt / Die Preisträger 2016

Impressionen 2016 / 2017