Journalistenpreis Wort und Werkstatt zum 12.Mal verliehen

Glückliche Gewinner und Vertreter der auslobenden Unternehmen: (v.l.: Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, David Wickel-Bajak (Kärcher), Dietmar Winkler (1.Platz), Ralf Lanzinger (3.Platz), Alexander Junk (2.Platz), Fabiola Wagner (ZF

Glückliche Gewinner und Vertreter der auslobenden Unternehmen bei der Preisverleihung 2017: (v.l.): Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, David Wickel-Bajak (Kärcher), Dietmar Winkler (1.Platz), Ralf Lanzinger (3.Platz), Alexander Junk (2.Platz), Fabiola Wagner (ZF Aftermarket), Harald Pfau (WERBAS AG).

Dietmar Winkler (1.Platz) , Andreas Junk (2. Platz) und Ralf Lanzinger (3. Platz) heißen die drei Gewinner des Journalistenpreises Wort und Werkstatt, der 2017 in seiner 12. Auflage erstmals auf der Nutzfahrzeugmesse NUFAM in Karlsruhe von ZF Aftermarket GmbH, Alfred Kärcher GmbH & Co. KG und WERBAS AG vergeben wurde. Der Preis Wort&Werkstatt verfolgt das Ziel, eine qualitativ hochwertige Berichterstattung über die Kfz-und Nutzfahrzeug-Werkstätten in deutschsprachigen Medien zu fördern.

Mit der Vergabe auf der NUFAM  wird der Tatsache Rechnung getragen, dass sich in den vergangenen Jahren die Zahl der Teilnehmer aus dem Nutzfahrzeugbereich kontinuierlich erhöht hat. Im kommenden Jahr findet die Preisvergabe auf der Automechanika in Frankfurt statt. Damit ist der Preis in zwei wichtigen Messen für den Aftermarket verortet.

Wir gratulieren allen Preisträgern ganz herzlich und bedanken uns recht herzlich bei den Jurymitgliedern und der Messe Karlsruhe sowie dem Team der NUFAM für ihre Unterstützung!

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über den Wettbewerb, die Jury und die Teilnahmebedingungen. Machen Sie mit. Wir freuen uns auf Ihre Artikel, Onlinetexte, Filme oder Audiobeiträge. Die Vergabe des Journalistenpreises Wort&Werkstatt 2018 findet im September 2018 im Rahmen der Automechanika in Frankfurt statt.

Einsendeschluss der Beiträge, die in der Zeit vom 10. Juni 2017 bis 30. Juni 2018 erschienen sein müssen, ist der 30. Juni 2018.

Die Preisträger des Journalistenpreises 2017

1.PlatzDietmar WinklerAutohaus 22/16
„Wie aus Daten Geschäfte entstehen“
Artikel herunterladen
2. PlatzAlexander Junkasp 10/16
“Schummelsoftware adé“
Artikel herunterladen
3. PlatzRalf LanzingerKrafthand 1-2/17
„Ärger um das digitale Häkchen“ 
Artikel herunterladen
Harald Pfau - Vorstand der WERBAS AG
Dr. Ulrich Walz – ZF Friedrichshafen AG, Mitglied der Geschäftsleitung von ZF Services
David Wickel-Bajak
Manager International Public Relations Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Veranstaltungshinweis

Preisverleihung W&W 2018

Automechanika Frankfurt

12. September 2018

17.00 Uhr

Presse-Center

Auslobende Unternehmen

Wir danken der Automechanika, dem ASA-Verband und der NUFAM für die freundliche Unterstützung.

Impressionen 2017