Herzlich Willkommen beim Journalistenpreis Wort und Werkstatt

Ehrung der Preisträger am ASA-Abend von li. nach re. Henrik Lange, Control€xpert, Dietmar Winkler, asp, Fabiola Wagner ZF Services, Steffen Dominsky, Kfz-Betrieb, Torsten Schmidt, Krafthand, Harald Pfau, WERBAS AG, Frank Beaujean, ASA-Präsident [Quelle: Mack/kfz-betrieb]

Auf den folgenden Seiten möchten Ihnen die auslobenden Unternehmen, ZF Services GmbH, Alfred Kärcher GmbH & Co. KG und WERBAS AG den Journalistenpreis Wort&Werkstatt vorstellen, der speziell für die Berichterstattung über den Automotive Aftermarket geschaffen wurde. Der Preis Wort&Werkstatt verfolgt das Ziel, eine qualitativ hochwertige Berichterstattung über die Kfz-Werkstätten in deutschsprachigen Medien zu fördern.

Seit elf Jahren wird der Preis vergeben. In diesem Jahr fand die Bekanntgabe der Sieger erneut im Rahmen der Automechanika am 14. September im Pressecenter der Messe Frankfurt statt. Eine weitere Ehrung wurde den drei Gewinnern am ASA-Abend zuteil. Vor rund 500 Gästen stellte der in diesem Jahr neu ins Amt berufene Präsident Frank Beaujean vom Bundesverband der Hersteller u. Importeure von Automobil-Service Ausrüstungen e.V. (ASA) die Preisträger zusammen mit den auslobenden Unternehmen vor und überreichte Preistrophäen sowie weitere Präsente.

Dass der Preis sich mittlerweile zur Institution entwickelt hat, ist neben der namhaften Jury auch den Sponsoren zu verdanken, die es auch in diesem Jahr ermöglichten, Preisgelder in Höhe von insgesamt 6.500 Euro auszuloben. Platz 1 belegte Steffen Dominsky für seinen in Kfz-Betrieb erschienen Artikel „Völlig planlos?”. Der Autor nimmt die Genauigkeit von Scheinwerferprüfplatzen in Kfz-Werkstätten und HU-Prüfhallen ins Visier und stellt verschiedene Varianten zur Lösung des Problems vor. Über Platz 2 freute sich Torsten Schmidt, dessen Text „Skandal oder heiße Luft?“ zum Thema Abgasnachbehandlung in Krafthand die Jury ebenfalls überzeugte. Für den 3. Platz wurde Dietmar Winkler für den von ihm für asp verfassten Artikel „Jetzt spielen die Großen“, der sich mit Übernahmen im Teilemarkt auseinandersetzt, für den dritten Platz in Empfang.

Wir gratulieren allen Preisträgern ganz herzlich und bedanken uns recht herzlich bei den Jurymitgliedern und der Messe Frankfurt und dem ASA Verband für ihre Unterstützung!

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über den Wettbewerb, die Jury und die Teilnahmebedingungen. Machen Sie mit. Wir freuen uns auf Ihre Artikel, Onlinetexte, Filme oder Audiobeiträge. Die Vergabe des Journalistenpreises Wort&Werkstatt 2017 findet im September 2017 im Rahmen der IAA in Frankfurt statt.

Einsendeschluss der Beiträge, die in der Zeit vom 10. Juni 2016 bis 09. Juni 2017 erschienen sein müssen, ist der 12. Juni 2017.

Wort und Werkstatt / Die Preisträger 2016

Harald Pfau - Vorstand der WERBAS AG
Dr. Ulrich Walz – ZF Friedrichshafen AG, Mitglied der Geschäftsleitung von ZF Services
David Wickel-Bajak
Manager International Public Relations Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Veranstaltungshinweis

Preisverleihung W&W 2017

IAA Frankfurt
Messestand ZF Services
Termin wird noch bekannt gegeben

Impressionen 2016

Sponsoren

Wir danken der Automechanika und dem ASA-Verband für die freundliche Unterstützung.